• Kalkalpentour
  • Kalkalpentour
  • Kalkalpentour
  • Kalkalpentour
Die offizielle Webseite der Touismusverbände Ennstal & Steyrtal - zeigt das Logo der Nationalpark Kalkalpen Region
Bestellen Sie die kostenlose Rad- & MTB-Erlebniskarte mit Almen und Hütten.

Kalkalpentour - die Standardstrecke

Kalkalpentour - die Standardstrecke
Länge:
220.80 km
Kategorien:
mehrtägige Tour, Panoramatour, Almen- und Hüttentour, Rundtour, Kalkalpentour
Weg:
Asphalt, Schotter, Almweg
Ausgangspunkt:
Landhotel Eckhard/St. Ulrich - nach Verfügbarkeit! Bitte Parkgebühr im Hotel entrichten!
Fahrzeit:
3 Tage
Anforderung:
mittel (mittel)
Höhenmeter:
5000 m
Einkehrmöglichkeit:
Anlaufalm, Anton Schosser Huette, Ebenforstalm - 2016 wegen Umbauarbeiten nicht bewirtschaftet!!, Glasner Hütte, Grosse Klaushütte , Gruenburger Huette , Schobersteinhaus
Besonderheiten am Weg:
Nationalpark Kalkalpen, Große Schlucht, Windpark Laussa
GPS-Track:

Wegbeschreibung

Die Kalkalpentour ist eine "mehrtägige MTB-Tour auf den bereits bestehenden MTB-Routen in der Nationalpark Kalkalpen Region. Sie startet in St. Ulrich bei Steyr und verbindet das Ennstal mit dem Steyrtal und dem Reichraminger Hintergebirge im Nationalpark Kalkalpen und führt retour über Weyer und Maria Neustift zum Ausgangspunkt.


Rund 220 Kilometer ist die mittelschwere Tour lang. Zudem gibt es eine leichte und eine schwere Variante. Die Tour ist so angelegt, dass an der Strecke qualifizierte Nächtigungsbetriebe liegen und zahlreiche Einkehrmöglichkeiten auf Almen und Hütten bestehen. Die Kalkalpentour führt sie zu den schönsten Plätzen im und um den Nationalpark sowie durch die Kulturlandschaft des Enns- und Steyrtals.

Tourenverlauf:
Start ist am Stadtplatz in Steyr bzw. beim Landhotel Eckhard in St. Ulrich. Wer individuell beim Landhotel Eckhard startet, bitte unbedingt an der Rezeption vorstellig werden! Die Parkplätze stehen nur nach Verfügbarkeit zur Verfügung und es ist eine Parkgebühr zu entrichten (€ 7,- / Tag oder € 20,- / 3 Tage). Von hier geht es auf den Damberg (Tipp: Dambergwarte) und über den Schwarzberg nach Laussa. Durch das Lausstal geht's weiter nach Losenstein. Von hier geht es nun über den Wendbach in die Mösern (Abstecher zur Hohen Dirn möglich) und weiter Richtung Trattenbach. Über Gasthof Klausriegler und Schreibach-Wasserfall schließlich auf den Pfaffenboden. Und das ist der Hammer bei der Tour: mit 26 % Steigung zählt dieser Abschnitt zu den steilsten Straßenstücken in Österreich überhaupt - hier wird sich die Spreu vom Weizen trennen ... Am Pfaffenboden besteht die Möglichkeit eines Abstechers zur Grünburger Hütte oder zum Schobersteinhaus.
Durch den Dorngraben geht es nun bergab und über den Steyrtalradweg nach Molln und schließlich über die Breitenau in den Bodinggraben. Nun heißt es noch einmal in die Pedale treten und rauf auf die Ebenforstalm im Nationalpark Kalkalpen. Von der Ebenforstalm (Die Ebenforstalm ist in der Saison 2016 wegen Umbauarbeiten nicht bewirtschaftet!!)geht es runter über den Wilden Graben und weiter entlag des Großen Baches, vorbei an der Großen Klause, Großen Schlucht und Schleierwasserfall nach Weißwasser. Ab hier wieder rauf auf die Anlaufalm. Retour über den Hirschkogelsattel in die Ortschaft Brunnbrach und weiter nach Reichraming. Am Ennsradweg über Großraming nach Weyer auf den Kreuzberg und schließlich über die Platten nach Maria Neustift und über den Glasenberg zum Spadenberg. Von hier ist es nicht mehr allzuweit in den Kohlersgraben und retour zum Schwarberg und Damberg nach St. Ulrich.

Routenbeschreibung in Kürze:
Die Tour startet beim Landhotel Eckhard bzw. gegenüber zwischen der Tankstelle und einem Haus führt die Strecke ein paar hundert Meter bis zur ersten Abzweigung. Dort geht es links den Berg hinauf Richtung Damberg. Bei der zweiten Kreuzung dann rechts abbiegen und der Forststraße folgen. Oberhalb der Laurenzikapelle bzw. Gasthof Schoiber geht es weiter rechts hinter den Damberg (Abstecher zur Dambergwarte lohnenswert) und man folgt der Mountainbikestrecke nun weiter Richtung Schwarzberg. Beim Schwarzberg geht es parallel zum Wanderweg Nr. E97 weiter zum Bauernhaus Gschwendbichl, wo man rechts Richtung Sonnberg und Rumplhöhe abzweigt. Kurz nach dem Bauernhaus Rumpl biegt man zwei Mal links ab und folgt der Straße, vorbei am Camp Sibley, hinunter ins Laussatal. Weiter geht es nun auf der Straße bis nach Losenstein.

In Losenstein geht es auf die andere Seite der Enns. Vorbei am Gasthof Blasl geht es rechts am Ennsradweg bis zur Abzweigung Wendbach. Hier geht es nun links den Wendbach hinauf bis zu den Mösern (Abstecher zur Hohen Dirn mit Einkehr in der Anton Schosser Hütte möglich). In den Mösern halten wir uns rechts Richtung Trattenbach. Die Forststraße mündet auf eine Asphaltstraße und dann darf man die Abzweigung zum Gasthof Klausriegler nicht übesehen: links geht es nun leicht bergauf zum Gasthof Klausriegler und schließlich auf der Forststraße weiter zum Schreibachfall und weiter auf den Pfaffenboden. Dieser Streckenabschnitt zählt mit 26 % Steigung zu den steilsten Forststraßenabschnitten in ganz Österreich und es heißt kräftig in die Pedale treten!

Am Pfaffenboden hat man die Möglichkeit zur Grünburger Hütte oder zum Schobersteinhaus einen Abstecher zu machen. Die Biketour geht vom Pfaffenboden runter in den Dorngraben. Unten bei der Kreuzung bei der Kapelle angelangt geht es rechts weiter bis zur Brücke über die Steyr bei der Haunoldmühle. Gleich nach der Brücke führt der Steyrtalradweg links weiter. Diesem folgen wir einige Kilometer bis zur Abzweigung beim Gasthof Leonsteinerhof, wo es links nach Molln geht.

In Molln folgt man der Beschilderung rechts Richtung Anasberg/Trailing. Jedoch geht es nicht ganz hinauf, sondern man folgt nach den ersten Höhenmetern beim Sulzeck den Schildern Richtung Breitenau. In der kleinen Ortschaft Breitenau angekommen rechts auf die Straße abzweigen und immer weiter bis in den Bodinggraben. Die letzten Kilometer fährt man wieder auf einer Forststraße. Nun sollte man die Abzweigung beim Messerer Haus nicht verpassen. Hier geht es links weg und fortan bergauf auf der Forststraße in Richtung Ebenforstalm (grüne MTB-Beschilderung). Immer wieder gewährt die Strecke tolle Panoramablicke auf das Sengsengebirge. Man folgt der Forststraße bis kurz vor dem Ende der Straße beim Schirmkogel. Hier kommt der Wanderweg vom Bodinggraben von rechts auf die Ebenforstalm und führt auf der anderen Seite in den Wald hinauf. Hier ist eine kurze Schiebestrecke am Wanderweg (links hinauf) angesagt. Nach ca. 100 Meter ist man am Scheitel und über den Zaun geht es dann schon hinunter (am teilweise holprigen Weg) zur Ebenforstalm.

Von der Ebenforstalm (Die Ebenforstalm ist in der Saison 2016 wegen Umbauarbeiten nicht bewirtschaftet!) geht es nun weiter auf der Forstraße hinab ins Reichraminger Hintergebirge. Man folgt der Straße immer bergab, bei der ersten Kreuzung wo rechts, gerade aus und links eine Straße weiterführt, hält man sich links wo auch der Wanderweg 472 führt. Hier geht es am Beginn noch ganz flach und schließlich hinunter, vorbei an der Dukateneckhütte (Jagdhütte) in den Wilden Graben. Am Großen Bach ankommen, geht es nun rechts am Hintergebirgsradweg weiter ins Hintergebirge. Die nächsten Kilometer sind relativ flach und führen vorbei an der Großen Klause und Großen Klaushütte (Einkehrmöglichkeit), der Großen Schlucht und Schleierwasserfall nach Weißwasser. Kurz vor dem Biwakplatz Weißwasser geht es links weiter. Nach ein paar weiteren hundert Metern zweigt die Mountainbikestrecke links über die Aschaueralm (Jagdhütte) ab Richtung Anlaufalm (alternativ kann man auch gerade aus weiter über den Hirschkogelsattel fahren). Ab hier heißt es wieder in die Pedale treten. Bei der zweiten Kreuzung geht es links weiter und nun sind es nur mehr ca. 3 Kilometer bis zur Anlaufalm.

Am gleichen Weg geht es wieder zurück, aber anstatt wieder hinunter nach Weißwasser zu fahren hält, man sich bei der Kreuzung nun links Richtung Hirschkogelsattel. Am Hirschkogelsattel mündet nun die 2. Mountainbikestrecke von Weißwasser herauf ein. Auf der Kreuzung am Hirschkogelsattel halten wir uns links hinunter Richtung Brunnbach. Im flachen Teil unten im Brunnbach mündet die Forstraße auf eine Asphaltstraße. Nach ein paar Kilometern kommt man zu einer Abzweigung beim Brunnbachstadel, wo es gerade aus den Berg hinauf ginge, rechts ist das Nationalpark Bildungshaus Brunnbachschule angeschrieben. Wir halten uns aber links und folgen der Straße, die nach ein paar hundert Metern als Forststraße weitergeführt wird. Entlang des Plaißabaches geht es nun flach weiter Richtung Anzenbach und schließlich auf der Asphaltstraße nach Reichraming.

Vor dem Gemeindeamt in Reichraming geht es rechts den Berg hinauf und man folgt dem Ennsradweg ennsaufwärts Richtung Großraming. Auf halber Strecke nach Großraming befindet sich das Nationalpark Besucherzentrum Ennstal. Dem Ennsradweg folgend kommt man in Großraming beim Kutschenmuseum vorbei und fährt weiter ennsaufwärts Richtung Weyer. Vorbei an der Hängeseilbrücke führt der Ennsradweg schließlich in den Ortsteil Küpfern und Kastenreith. Kurz vor dem Kraftwerk geht es links über die Brücke und dann gleich weiter in Richtung Ortszentrum Weyer entlang des Gaflenzbaches. Vorbei an der Katzensteinermühle mündet der Weg auf die Bundesstraße, wo wir uns links Richtung Ortszentrum halten. Nach ein paar hundert Metern geht es wieder links über den Bach und man folgt der Straße in den Gasselgraben hinauf. Nach der Kehre geht es rechts weiter und man folgt der Forstraße in den Wittgraben hinunter. Unten angekommen, geht es dann weiter auf der Bundesstraße links Richtung Gaflenz und nach einem kurzen Stück wieder links in die Ortschaft Neudorf. Dieser Straße (sie mündet in eine Forstrstraße) folgt man immer weiter, vorbei an der Plattenkapelle bis zur Kreuzung in der Nähe des Bauernhauses Halser. Hier hält man sich rechts und folgt der Straße weiter bis es schließlich links Richtung Bauernhaus Oberlandlberg weitergeht. Weiter auf der Strecke vorbei am Großbergerkogel geht hinunter in den Neustiftgraben zur Landesstraße. Auf der Landesstraße links abbiegen bis zur Abzweigung „Campingplatz bzw. Pension Pfaffenlehen – Fam. Unterbuchschachner" kurz vor dem Gasthaus Loidlmüle. Hier rechts Richtung Campingplatz abbiegen und weiter den Berg hinauf, vorbei an der Pension Pfaffenlehen bis zur Abzweigung beim Bauernhaus Durchlaufner. Hier geht es rechts auf der Straße parallel zum Wanderweg E33 und E33a zur Glasner Hütte.

Bei der Glasner Hütte geht die Mountainbikestrecke rechts weg und man folgt dem Weg bis er schließlich wieder auf eine Forststraße mündet. Dieser folgt man unterhalb dem Geierkogel bis zur Kreuzung unterhalb der Spadenbergkapelle. Der Forststraße entlang des Hanges folgen weiter Richtung Finstereben und Duftgraben bis man schließlich in den Kleinkohlergraben kommt. Hier darf man die Abzweigung in den Moosbach nicht versäumen. Bergauf geht es nun zur Hertlwiese, wo man wieder auf die Streckenführung vom ersten Tag stößt. Die ersten hundert Meter geht auf der gleichen Strecke retour - die Strecke des ersten Tages mündet nach ein paar hundert Metern von der rechten Seite – wir fahren aber weiter den Berg durch den Höllbach in die kleine Ortschaft Dambach. Noch einmal im Tal unten rechts abzweigen und dann ist es nicht mehr weit bis zum Ausgangspunkt beim Landhotel Eckhard.


Radkarte

Zum Anzeigen der Karte wird Javascript benötigt.


Keine Wanderkarte verfügbar!



Almen und Hütten

Anlaufalm

Anlaufalm

Bewirtschaftet:
Bewirtschaftet von Mai bis Oktober durchgehend geöffnet
Seehöhe:
982 Meter
Anstieg:
von Brunnbach 1,5 Stunden
Schlafplätze:
18 Personen, Lager (telefonische Voranmeldung erbeten)
Telefon:
+43 (0)676/335 12 77
PKW-Zufahrt:
-
Email:
Internet:
Anton Schosser Huette

Anton Schosser Huette

Bewirtschaftet:
Neuer Ruhetag ab Februar - Montag Mittwoch ab sofort geöffnet!
Seehöhe:
1157 Meter
Anstieg:
Parkplatz Hohe Dirn 1/2 Stunde, Tal 2,5 Stunden
Schlafplätze:
24 Lagerplätze
Telefon:
+43 (0)7255/20620
PKW-Zufahrt:
bis Parkplatz Hohe Dirn möglich
Email:
Internet:
Ebenforstalm - 2016 wegen Umbauarbeiten nicht bewirtschaftet!!

Ebenforstalm - 2016 wegen Umbauarbeiten nicht bewirtschaftet!!

Bewirtschaftet:
Die Ebenforstalm ist in der Saison 2016 wegen Umbauarbeiten nicht bewirtschaftet!!
Seehöhe:
1105 Meter
Anstieg:
von Molln/Bodinggraben 2 Std. von Reichraming/ Anzenbachschranken 4 Stunden
Schlafplätze:
19 Betten
Telefon:
+43 (0) 664/52 46 877
PKW-Zufahrt:
Glasner Hütte

Glasner Hütte

Bewirtschaftet:
April bis Oktober:

Donnerstag ab 17:00 Uhr (bei Schönwetter schon ab 12 Uhr)

Freitag, Samstag, Sonn- u. Feiertag ab 9:00 Uhr und gegen Voranmeldung geöffnet.

Kostenlose E-Bike-Tankstelle! (auch außerhalb der Öffnungszeiten)

Dezember bis März:

jeden Freitag, Samstag, Sonn- u. Feiertag ab 9:00 Uhr sowie in den Weihnachts- und Semesterferien durchgehend und parallel zum Schiliftbetrieb geöffnet.

Die Hütte liegt am Mariazellerweg 06 bzw. am Weitwanderweg 404

Seehöhe:
804 Meter
Anstieg:
Schlafplätze:
keine Übernachtungsmöglichkeit
Telefon:
+43 (0) 664/1710781
PKW-Zufahrt:
möglich, vom Parkplatz ca 100m
Email:
Internet:
Grosse Klaushütte

Grosse Klaushütte

Bewirtschaftet:
Bewirtschaftet von Ende April bis Mitte Oktober jeweils Mittwoch bis Sonntag und an Feiertagen von 9-19 Uhr. Gruppen bitte um Voranmeldung!
Seehöhe:
488
Anstieg:
von Brunnbach 2 Stunden, vom Parkplatz Anzenbach 1,5
Schlafplätze:
keine Schlafmöglichkeit
Telefon:
0664/4535281
PKW-Zufahrt:
Email:
Gruenburger Huette

Gruenburger Huette

Bewirtschaftet:
Sommerbetrieb: 1. Mai - 31. Oktober - durchgängig geöffnet Bei Schönwetter auch an den Wochenenden im November
Seehöhe:
1080 Meter
Anstieg:
von Grünburg 2 Stunden von Ternberg ca. 2,5 Stunden
Schlafplätze:
40 Personen, Lager
Telefon:
+43 (7257) 208 16 od. + 43 (0660) 84 66 253
PKW-Zufahrt:
Email:
Internet:
Schobersteinhaus

Schobersteinhaus

Bewirtschaftet:
Bewirtschaftet ganzjährig, Montag und Dienstag Ruhetag (ausgenommen Feiertage)
Seehöhe:
1.260 Meter
Anstieg:
von Molln oder Trattenbach je 1,5 Stunden
Schlafplätze:
für 40 Personen, 3 Zimmer, Lager
Telefon:
+43 (0) 664/417 13 20
PKW-Zufahrt:
-
Internet:

Nächtigungsmöglichkeiten am bzw. in der Nähe des Weges

Alt Text Eckhard

Landhotel Eckhard

Eisenstraße 94
4451 St. Ulrich bei Steyr
Tel.: 07252 52326-0
Betten: 66
Einzelzimmer: 2
Doppelzimmer: 32
Camp Sibley Hütte

Camp Sibley Hütte

Oberdambach 11
4461 Laussa
Tel.: +43 (0)664 4825081
Betten: 4
Doppelzimmer: 2
: 1
Camp Sibley

Camp Sibley

Oberdambach 11
4461 Laussa
Tel.: +43 (0)664 4825081
Betten: 87
Doppelzimmer: 5
Familien- / Mehrbettzimmer: 9
Ferienhaus Hirner

Ferienhaus Hirner

Laussatal 71
4461 Laussa
Tel.: +43 (0)7255 7523
Betten: 8
Doppelzimmer: 4
Familiengasthof Blasl

Familiengasthof Blasl

Bahnhofstraße 3
4460 Losenstein
Tel.: +43 (0) 7255 6215
Betten: 31
Einzelzimmer: 7
Doppelzimmer: 12
Ferienwohnung: 1
Gasthof Sandner Linde

Gasthof Sandner Linde

Kaiblinger Kogel 1
4596 Steinbach an der Steyr
Tel.: +43 (0)7257 7239
Betten: 17
Doppelzimmer: 7
3-Bettzimmer: 1
Ferienhof Steyrbauer

Ferienhof Steyrbauer

Unteres Pieslwang 8
4596 Steinbach an der Steyr
Tel.: +43 (0)7257 7296 oder +43 (0) 677/612 298 54
Betten: 10
Doppelzimmer: 1
Familien- / Mehrbettzimmer: 1
Ferienwohnung: 1
Ferienhof am Landsberg

Ferienhof am Landsberg

Am Landsberg 6
4593 Obergrünburg
Tel.: +43 (0)75 87/ 87 01 od. +43 (0) 650/750 61 01
Betten: 10
Doppelzimmer: 2
Ferienwohnung: 2
Leonsteinerhof

Leonsteinerhof

Mollner Straße 6
4592 Leonstein
Tel.: +43 (0)75 84 27 56
Betten: 22
Doppelzimmer: 11
Landgasthof Klausner

Landgasthof Klausner

Hafnerstraße 30
4591 Molln
Tel.: +43 (0)7584 399 33
Betten: 19
Einzelzimmer: 3
Doppelzimmer: 8
Gasthof Steiner-Kraml

Gasthof Steiner-Kraml

Breitenau 20
4591 Molln
Tel.: +43 (0)7584 3017
Betten: 18
Einzelzimmer: 1
Doppelzimmer: 5
3-Bettzimmer: 1
Familien- / Mehrbettzimmer: 1
Berggasthof Windhager-Kores

Berggasthof Windhager-Kores

Breitenau 46
4591 Molln
Tel.: +43 (0)7584 2112
Betten: 12
Gasthof-Pension Damhofer

Gasthof-Pension Damhofer

Rohrbachgraben 103
4462 Reichraming
Tel.: +43 (0)7255 8138
Internet: www.damhofer.at
Betten: 11
Einzelzimmer: 1
Doppelzimmer: 5
Gasthof-Café Ortbauerngut

Gasthof-Café Ortbauerngut

Kirchenberg 12
4462 Reichraming
Tel.: +43 (0)7255 8103
Betten: 24
Einzelzimmer: 4
Doppelzimmer: 10
Kirchenwirt Ahrer

Landgasthof Kirchenwirt

Kirchenplatz 4
4463 Großraming
Tel.: 07254/8256
Betten: 34
Einzelzimmer: 4
Doppelzimmer: 15
Ferienhof Steiner

Ferienhof Steiner

Pichl 23
3335 Weyer
Tel.: +43 (0)7355/7368
Betten: 15
Einzelzimmer: 1
Doppelzimmer: 2
Ferienwohnung: 2
Ferienhof Pfaffenlehen

Ferienhof Pfaffenlehen

Buchschachen 13
4443 Maria Neustift
Tel.: +43 (0)7250/475
Betten: 16
Doppelzimmer: 1
Ferienwohnung: 3
Camping Pfaffenlehen

Camping Pfaffenlehen

Buchschachen 13
4443 Maria Neustift
Tel.: +43 (0)7250/475
© Webdesign by Internetagentur Weymayer